Mobiles Dinner

Boltenhagen - Stellplatz vor dem Landhaus


Mal wieder raus kommen und gut Essen trotz Corona? Geht! Nicht Essen gehen – sondern fahren, z. B. nach Boltenhagen ins Regenbogen-Camp. Wir haben es ausprobiert am 13.03.2021.
Ja – das Camp hatte noch geschlossen, aber die angemeldeten Dinner-Gäste aus MV durften am „Landhaus“ parken und bekamen Strom. Den Rest hat ja wohl jeder selbst in seinem mobilen Heim …

Essen auf Rädern

 

Nach der Anreise blieb noch Zeit für einen Strandspaziergang (Immunsystem stärken).
Dann das Dinner mit klaren Regeln: bei der Übergabe der Box war Maske zu tragen, serviert wurde an der Tür des Womos/Wohnwagens.

Das Auge isst mit


In der 1. Box kamen Tischwäsche, Deko, alle Gläser, Bestecks in Serviettentaschen, sogar Kerzenständer, Kerze, Feuerzeug, Kellnermesser für die Weine – es war an alles gedacht. Dazu der Begrüßungs-Prosecco im Kühler, Wasser und die Menükarte. Wow –wir waren schwer beeindruckt.

1. Gang

Das Personal hatte sich kostümiert – ein Einhorn und Robin Hood sprühten vor Freude, endlich mal wieder Gäste bedienen zu dürfen, obwohl sie im Laufe des Abends auch durch Regen zu den Fahrzeugen liefen …

Nach angemessener Zeit wurden die einzelnen Gänge gebracht – fix und fertig und äußerst aufwendig angerichtet – jeweils wieder in der Thermobox.

2. Gang

 

Zur Vorspeise und zum ersten Gang gab es herrlichen Weißwein, zum Hauptgang Rotwein und zum Dessert wurden die Wünsche (Kaffee, Espresso etc. abgefragt). Auch ein kleiner „Verdauer“ kam im Minifläschlein.

Absacker

 

Tja und der Fahrer? Durfte auch mittrinken! Eine Übernachtung auf dem Parkplatz war gestattet, um die Fahrbereitschaft wieder herzustellen. Für alle, die es entsprechend gebucht hatten, kam dann am nächsten Morgen zur Wunschzeit noch eine üppige Frühstücksbox. Gestärkt und nett verabschiedet traten wir die Heimreise an.

Wir haben es sehr genossen, auch wenn es kein billiges Vergnügen war. Den Preis fanden wir zum einen angemessen und zum anderen hatten wir ja bei der Nordstern-Jubiläumsfeier eine monetäre Anerkennung für unsere langjährige Arbeit bekommen – dies passte natürlich gut.

Noch ist dieses Dinner mit verschiedenen kulinarischen Themen weiterhin buchbar – schaut einfach bei Regenbogen Boltenhagen oder ruft im „Landhaus“ an.

Barbara und Steffen Hoffmann

Zurück